Monatsarchiv: Dezember 2015

Rückblick: Zwei Jahre quélesen

quélesen ist eine Plattform für die zeitgenössische Literatur aus Québec mit Informationen über Literaturpreise, Übersetzungen, Veranstaltungen mit Québecer Autoren und Präsentationen ausgewählter Neuerscheinungen sowie Interviews mit Autoren. 2015 sind einige Übersetzungen von Büchern aus Québec auf dem deutschen Markt erschienen,

Rückblick: Zwei Jahre quélesen

quélesen ist eine Plattform für die zeitgenössische Literatur aus Québec mit Informationen über Literaturpreise, Übersetzungen, Veranstaltungen mit Québecer Autoren und Präsentationen ausgewählter Neuerscheinungen sowie Interviews mit Autoren. 2015 sind einige Übersetzungen von Büchern aus Québec auf dem deutschen Markt erschienen,

quélesen: Nord Alice von Marc Séguin

Ein Mann lernt während des Medizinstudiums eine Frau kennen. Sie verlieben sich ineinander. Sie kommt aus dem hohen Norden Kanadas, er aus Montréal. Ihre Assistenzzeit absolvieren sie gemeinsam in den USA, denn sie ist ebenfalls Medizinstudentin. Ein ungewollt gezeugtes Kind

quélesen: Nord Alice von Marc Séguin

Ein Mann lernt während des Medizinstudiums eine Frau kennen. Sie verlieben sich ineinander. Sie kommt aus dem hohen Norden Kanadas, er aus Montréal. Ihre Assistenzzeit absolvieren sie gemeinsam in den USA, denn sie ist ebenfalls Medizinstudentin. Ein ungewollt gezeugtes Kind

Interview mit Fredric Gary Comeau

In einem Café auf der rue Ontario Est, im Montréaler Stadtteil Hochelaga, traf ich den Autor, Dichter und Musiker Fredric Gary Comeau. Es war einer dieser Sommertage in Montréal, an denen es schwül und regnerisch ist. Das Café, in dem

Interview mit Fredric Gary Comeau

In einem Café auf der rue Ontario Est, im Montréaler Stadtteil Hochelaga, traf ich den Autor, Dichter und Musiker Fredric Gary Comeau. Es war einer dieser Sommertage in Montréal, an denen es schwül und regnerisch ist. Das Café, in dem

quélesen: Le fil des kilomètres von Christian Guay-Poliquin

Zehn Jahre sind vergangen, seit der Mechaniker seinem Heimatort und seinem Vater den Rücken gekehrt hat. Er fuhr mit dem Auto davon, brachte insgesamt 4763 Kilometer zwischen sich und seiner Vergangenheit. Der einzige Kontakt, der blieb, waren Telefongespräche. Und das

quélesen: Le fil des kilomètres von Christian Guay-Poliquin

Zehn Jahre sind vergangen, seit der Mechaniker seinem Heimatort und seinem Vater den Rücken gekehrt hat. Er fuhr mit dem Auto davon, brachte insgesamt 4763 Kilometer zwischen sich und seiner Vergangenheit. Der einzige Kontakt, der blieb, waren Telefongespräche. Und das

kurz informiert: Zwei Stücke von Theaterautoren aus Québec in der aktuellen Ausgabe von SCÈNE. Neue französische Theaterstücke

SCÈNE. Neue französische Theaterstücke ist eine Reihe, die 1999 initiiert wurde. Seit 2006 erscheint sie im Verlag Theater der Zeit. Herausgegeben wird sie von Leyla-Claire Rabih, Regisseurin aus Frankreich, und Frank Weigand, Journalist und Übersetzer aus Deutschland. In der aktuellen,

kurz informiert: Zwei Stücke von Theaterautoren aus Québec in der aktuellen Ausgabe von SCÈNE. Neue französische Theaterstücke

SCÈNE. Neue französische Theaterstücke ist eine Reihe, die 1999 initiiert wurde. Seit 2006 erscheint sie im Verlag Theater der Zeit. Herausgegeben wird sie von Leyla-Claire Rabih, Regisseurin aus Frankreich, und Frank Weigand, Journalist und Übersetzer aus Deutschland. In der aktuellen,

Theater: Open House im Saarländischen Staatstheater, November 2015 bis Januar 2016

Im Saarländischen Staatstheater, in der sparte4, wird noch an drei Terminen das Stück Open House des Montréaler Theaterautors David Paquet aufgeführt. In der Inszenierung von Christopher Haninger fand die deutschsprachige Erstaufführung am Sonntag, den 22. November 2015, statt. Open House

Theater: Open House im Saarländischen Staatstheater, November 2015 bis Januar 2016

Im Saarländischen Staatstheater, in der sparte4, wird noch an drei Terminen das Stück Open House des Montréaler Theaterautors David Paquet aufgeführt. In der Inszenierung von Christopher Haninger fand die deutschsprachige Erstaufführung am Sonntag, den 22. November 2015, statt. Open House

Nominierungen für den Prix littéraire Archambault 2016

Die Nominierungen für den Prix littéraire Archambault 2016 wurden bekannt gegeben. Es ist der einzige Literaturpreis, der von einer Québecer Buchhandlung vergeben wird. Die zehn Finalisten sind Paul Mainville mit Hangar no 7 (Triptyque), Joanie Lemieux mit Les trains sous

Nominierungen für den Prix littéraire Archambault 2016

Die Nominierungen für den Prix littéraire Archambault 2016 wurden bekannt gegeben. Es ist der einzige Literaturpreis, der von einer Québecer Buchhandlung vergeben wird. Die zehn Finalisten sind Paul Mainville mit Hangar no 7 (Triptyque), Joanie Lemieux mit Les trains sous