Monatsarchiv: Februar 2014

quélesen: L’art du maquillage von Sergio Kokis

L’art du maquillage erzählt die Entwicklung von Max Willem zu einem Künstler, der lange und auf Umwegen auf der Suche nach seinem eigenen Stil und sich selbst war. Seine künstlerische Laufbahn begann im Künstlerviertel in Montréal. In einem kleinen Zimmer

quélesen: L’art du maquillage von Sergio Kokis

L’art du maquillage erzählt die Entwicklung von Max Willem zu einem Künstler, der lange und auf Umwegen auf der Suche nach seinem eigenen Stil und sich selbst war. Seine künstlerische Laufbahn begann im Künstlerviertel in Montréal. In einem kleinen Zimmer

Neuigkeiten: Vorauswahl für den Prix de la nouvelle Radio-Canada 2014

Vor drei Tagen wurde die Vorauswahl für den diesjährigen Prix de la nouvelle Radio-Canada bekannt gegeben. Insgesamt 26 Kurzgeschichten wurden ausgewählt: Mireille Beaulieu: La tare des lambeaux, Véronique Bessens: Un sang d’encre, Geneviève Blouin: Certaines oublieront leurs boucles d’oreille, Joanie

Neuigkeiten: Vorauswahl für den Prix de la nouvelle Radio-Canada 2014

Vor drei Tagen wurde die Vorauswahl für den diesjährigen Prix de la nouvelle Radio-Canada bekannt gegeben. Insgesamt 26 Kurzgeschichten wurden ausgewählt: Mireille Beaulieu: La tare des lambeaux, Véronique Bessens: Un sang d’encre, Geneviève Blouin: Certaines oublieront leurs boucles d’oreille, Joanie

Foire du livre in Brüssel, 20.-24. Februar 2014

Heute startet das Foire du livre in Brüssel. In der belgischen Hauptstadt geht es in nächsten 4 Tagen um das Buch, wobei der diesjährige Ehrengast England ist. Unter den zahlreichen Ausstellern der Publikumsmesse sind auch Verlage aus Québec mit dabei wie

Foire du livre in Brüssel, 20.-24. Februar 2014

Heute startet das Foire du livre in Brüssel. In der belgischen Hauptstadt geht es in nächsten 4 Tagen um das Buch, wobei der diesjährige Ehrengast England ist. Unter den zahlreichen Ausstellern der Publikumsmesse sind auch Verlage aus Québec mit dabei wie

Lesung von Dany Laferrière in Montréal

In Montréal findet gerade das winterliche Festival Montréal en Lumière (MEL) statt. Vom 20. Februar bis zum 2. März geht es in der frankophonen Stadt im Osten Kanadas um Bücher, Kunst und Musik.Dany Laferrière liest im Rahmen des Festivals am

Lesung von Dany Laferrière in Montréal

In Montréal findet gerade das winterliche Festival Montréal en Lumière (MEL) statt. Vom 20. Februar bis zum 2. März geht es in der frankophonen Stadt im Osten Kanadas um Bücher, Kunst und Musik.Dany Laferrière liest im Rahmen des Festivals am

kurz informiert: Éditions Alto lanciert eigenes Online-Magazin

„Aparté“ heißt so viel wie vertrauliches Gespräch, ein Gespräch abseits des Geschehens. Es ist der Name des Online-Magazins, das der québecer Verlag Éditions Alto seit Kurzem herausbringt. Der Verlag möchte seinen Lesern noch mehr bieten als gut gemachte Bücher. Auf

kurz informiert: Éditions Alto lanciert eigenes Online-Magazin

„Aparté“ heißt so viel wie vertrauliches Gespräch, ein Gespräch abseits des Geschehens. Es ist der Name des Online-Magazins, das der québecer Verlag Éditions Alto seit Kurzem herausbringt. Der Verlag möchte seinen Lesern noch mehr bieten als gut gemachte Bücher. Auf

Ein bisschen Québec in Paris

Wart ihr schon einmal in Paris in der Nähe des Jardin du Luxembourg spazieren, seid dann in die rue Gay Lussac gegangen bis zur Hausnummer 30 und standet plötzlich vor einem Schaufenster voller Bücher, die nicht von Franzosen geschrieben wurden,

Ein bisschen Québec in Paris

Wart ihr schon einmal in Paris in der Nähe des Jardin du Luxembourg spazieren, seid dann in die rue Gay Lussac gegangen bis zur Hausnummer 30 und standet plötzlich vor einem Schaufenster voller Bücher, die nicht von Franzosen geschrieben wurden,

David Clerson erhält den Grand Prix littéraire Archambault

Der Literaturpreis Grand Prix littéraire Archambault wurde in diesem Jahr zum 13. Mal vergeben. Erhalten hat ihn David Clerson für seinen Roman Frères, der im vergangenen Jahr beim Verlag Éditions Héliotrope erschienen ist. Nominiert waren neben dem Preisträger David Clerson

David Clerson erhält den Grand Prix littéraire Archambault

Der Literaturpreis Grand Prix littéraire Archambault wurde in diesem Jahr zum 13. Mal vergeben. Erhalten hat ihn David Clerson für seinen Roman Frères, der im vergangenen Jahr beim Verlag Éditions Héliotrope erschienen ist. Nominiert waren neben dem Preisträger David Clerson